Gruppenarbeit

Unsere Gruppenarbeit verläuft nach einem soziokratischen System, damit wir basisdemokratische Entscheidungen gewährleisten können. Das System soll organisatorische Abläufe vereinfachen und dafür sorgen, dass sich jedes Mitglied mit Themen auseinander setzen kann, die ihm besonders wichtig sind. Es gibt keine hierarchische Organisationsstruktur, da jedes Mitglied bei unserer Gruppenarbeit gleichberechtigt mitbestimmen kann. Die Aufgaben innerhalb der Gruppen sind freiwillig. Ausführliche Recherchen nach Wahrheitsgehalt unserer Themen und Aussagen stehen im Vordergrund. Die Mitglieder haben dabei Mitverantwortung für den Erfolg der Sammelbewegung als Ganzes und für jeden Einzelnen. Die Gruppe arbeitet

• gleichberechtigt
• freiwillig
• eigenverantwortlich
• selbstständig
• lösungsorientiert
• konstruktiv
• transparent

Untergruppen

Mitglieder der Untergruppen arbeiten gemeinschaftlich an themenspezifischen Aufgaben und Forderungen, welche an die Öffentlichkeit getragen werden sollen. Die Untergruppen haben die Möglichkeit, ihre Treffen eigenständig zu planen und Themen zu erarbeiten. Die Anzahl der Untergruppen ist beliebig erweiterbar. Je nach thematischer Ansiedelung werden diese zu den bestehenden Hauptgruppen hinzugefügt oder wieder eingestellt.

Struktur der Gruppen

• Untergruppe
• Hauptgruppe
• Organisationsteam

Hauptgruppen

Die Hauptgruppen sind für die thematische Zusammenführung ihrer Untergruppen zuständig. Alle Mitglieder der Untergruppen sind Teil ihrer Hauptgruppe. In den Hauptgruppen sollen Konzepte für die Zusammenführung der verschiedenen Themen aus den, Untergruppen entwickelt werden. Die elf Hauptgruppen (oben aufgeführt), welche jeweils mit Untergruppen versehen sind, dienen als Sammelbecken und Sprachrohr für die von den Untergruppen erarbeiteten Themen.

Ansprechpartner

Für jede der elf Hauptgruppen gibt es zwei Ansprechpartner. Diese sammeln die Informationen der Untergruppen und der Hauptgruppe und treten mit diesen, an die Ansprechpartner anderer Hauptgruppen heran. Sie sammeln außerdem die Informationen anderer Ansprechpartner und tragen diese wieder in die eigene Gruppe hinein. Zudem sind sie für die Organisation und Planung der Gruppentreffen zuständig und verwalten gruppeninterne Listen. Außerdem treten sie als Kontaktperson für neue Mitglieder auf. Die Ansprechpartner sind die Kontaktpersonen, welche für den Informationsfluss zuständig sind, sind aber nicht Leiter der Gruppe. Die Tätigkeit als Ansprechpartner ist freiwillig und kann nach Bedarf gewechselt werden.