03.10.2020 – 30 Jahre Wiedervereinigung oder Vereinnahmung?

Die Corona-Maßnahmen zeigen die hässliche Fratze unseres Gesellschaftssystem wie unter einem Brennglas: Umverteilung der Vermögen von unten nach oben, Arbeitslosigkeit, Wohnungsverlust, existentielle Unsicherheit, Insolvenzen steigen. Die Überwachung und die Einschränkung der Persönlichkeits- und Bürgerrechte und der Versammlungsfreiheit nehmen immer weiter zu.

Aber die Regierenden feiern sich am 3. Oktober 2020 für „30 Jahre Wiedervereinigung“.

Wir wollen von Euch wissen: Was habt Ihr vor 30 Jahren von der Wende erwartet, was bis jetzt nicht für Euch eingetroffen ist?

Bitte schreibt Eure kurze Antwort in den Telegram-Kanal 30 Jahre Wende in Dresden oder als Kommentar auf unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/aufstehenDresden bis zum 30. September 2020.

Am 3. Oktober werden wir ab 18 Uhr einen Lampionumzug machen und dabei eine Auswahl Eurer Antworten öffentlich verlesen. Startpunkt ist der Amalie-Dietrich-Platz.

Jeder von Euch hat eine Stimme. Nutzt sie, auch wenn die Regierungen in Berlin und Sachsen Euch nicht danach fragen. Wir tun es.

Schreibe einen Kommentar